About

Jan „Stix“ Pfennig zog 1999 anlässlich seines Musikstudiums nach Berlin und studierte an der renommierten Hochschule für Musik Hanns-Eissler Jazz-und Popularmusik .
Von 1999 -2003 war er der Schlagzeuger der bekannten Chart-Band BandOhneNamen, mit der er 2 Alben aufnahm, unzählige TV-Shows und Konzerte spielte und so seine ersten Erfahrungen im Showbusiness sammelte.
Von 1999-2012 organisierte er eine wöchentliche Jam-Session im Berliner Acud-Club bei der er den Kontakt mit der Berliner Musikszene pflegte.
Zu der Band Rotfront stieß er im Jahre 2005, mit der er bis 2013 zwei Alben aufnahm und durch ganz Europa tourte.
2009/2010 war er der Schlagzeuger des bekannten Rappers Marteria und Marsimoto.
Seit 2008 ist er der feste Schlagzeuger des deutschen Rapstars SIDO.
2012 rief er mit seiner Hiphop Band The Swag das bekannte Berliner HipHop-Event The Swagjam ins Leben, das seitdem jeden Dienstag im Berliner Club Badehaus die HipHop Fans begeistert.
Seit 2014 spielt er auch noch für das bekannte deutsche Reaggae-Dancehall-Duo Mono&Nikitaman.
Im April 2015 veröffentlichte Jan „Stix“ Pfennig das Schlagzeug Lehrbuch SWAGDRUMMING (AMA Verlag), dass sich mit dem Thema Inbetween-Shuffle und Qintolen-Drumming beschäftigt.

Jan spielt/e live schon mit folgenden Bands/Künstlrn: Sido, Culcha Candela, Marteria, Adel Tawil, Mark Forster, Irie Revoltes, Rotfront, Jaqee, Band ohne Namen, Oceana, Mono&Nikitaman, Bass Sultan Hengst, Moses P, Afrob, Nadja Benaissa (No Angels), Simon Grohe, Doreen, B-Tight, K.I.Z. , Harris , Alpa Gun , Flowin Immo, Mc Rene, Jeru the Damaga, Dead Prez, Horace Brown, Bilal, Jiggs Whigham, Gebhard Ullmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s